proDUISBURG-Brief November 2017

14:20 18.11.2017 von proDUISBURG

Liebe proDUISBURGer,

zum Ende des Jahres machen wir noch mal richtig Programm. Gleich vier Termine haben wir für die kommenden Wochen geplant. Deshalb keine lange Vorrede. Der Blick geht direkt auf unsere proDUISBURG-Ereignisse.

 

Dienstag, 21.11., 10 Uhr: Zu Gast bei Bonbon Wilhelm Müller in Rheinhausen

Wo Glühwein zum Lutschen auf Weltreise geht!

Wenn die Weihnachtsmarkt-Saison beginnt, dann kocht bei Bonbon Müller in Rheinhausen der Kessel. Nur aus natürlichen Zutaten produziert das Unternehmen auf der linken Rhein- seite seine süßen Sachen. Die Glühwein-Bonbons kennt jeder. Knöteriche kommen bei Müller und ihrem Chef Hans-Peter Sistenich ebenfalls in die Tüte und die Hustenbonbons mit 18 Kräutern. Alles wird von Hand gemacht und das Unternehmen setzt auf beste Qualität. Seit 1949, als Wilhelm Müller den „Zuliefer-Betrieb für das Christkind“ mit diesem Versprechen gründete: „Nur das Beste ist gut genug für meine Bonbons“. Dafür kauft man in China ein und liefert auf Weihnachtsmärkte in Übersee aus. Hans-Peter Sistenich zeigt uns persönlich sein Unternehmen und er nimmt uns mit in seine Schatzkammer: das Süßwaren-Lager, randvoll mit Leckereien. Das Unternehmen ist klein. Deshalb ist die Teilnehmerzahl auf 20 Personen begrenzt. Der Termin kann nur am Vormittag angeboten werden, weil am Nachmittag die Bonbonküche kalt bleibt.

 

Die Eckdaten:

Exkursion zur Bonbon-Fabrik Wilhelm Müller

Termin: Dienstag, 21.11., 10 Uhr

Ort: Weißenburgstraße 15

47229 Duisburg-Rheinhausen

Teilnehmergebühr: 5 Euro

 

Bitte melden Sie sich zu der vorgenannten Veranstaltung mit dem beigefügten Formular
oder per eMail an:

Per Telefax: 0203 72999072

Per Post: proDUISBURG e.V., Watzmannstraße 25, 47249 Duisburg

Per eMail: petra.schroeder@produisburg.de

 

Dienstag, 28.11., 11 Uhr: Zu Gast bei der Duisburger Kettenfabrik d´Hone

Anker für die Tanker – und für alles, was sonst auf Fluss und Meeren kreuzt    

Die weiß zu überraschen: Wer hätte gedacht, dass gerade hier das Unternehmen zu Hause ist, das etwa 95 Prozent aller Anker für die deutschen Werften produziert? Und wer hätte gedacht, dass in Neudorf auf der Wildstraße der Stahl geschmiedet wird? Die Duisburger Kettenfabrik und Hammerwerk H. d´Hone GmbH & Co. KG gibt Schiffen sicheren Halt. Große Pötte mit Ankern von zehn Tonnen, made in Duisburg, fahren über die Weltmeere. Kreuzfahrtschiffe rüstet das Unternehmen ebenso aus wie kleine Segelyachten. D’Hone hat eine Spezialität, die es erlaubt, ein gutes Stück Gewicht einzusparen. Das ist so spannend, dass sich selbst die Sendung mit der Maus danach erkundigte und einen Film über die Ankerfabrik aus Neudorf drehte. Geschäftsführer Dr. Volker Domagalla führt uns durch sein Unternehmen. Er hat versprochen, extra für uns den schweren Schmiedehammer in Betrieb zu nehmen. Außerdem verrät er, was den d´Hone-Anker so einzigartig macht.

 

Die Eckdaten:

Exkursion zur Duisburger Ankerfabrik d´Hone

Termin: Dienstag, 28.11., 11 Uhr

Ort: Wildstraße 20

47057 Duisburg-Neudorf

Teilnehmergebühr: 5 Euro

 

Bitte melden Sie sich zu der vorgenannten Veranstaltung mit dem beigefügten Formular
oder per eMail an:

Per Telefax: 0203 72999072

Per Post: proDUISBURG e.V., Watzmannstraße 25, 47249 Duisburg

Per eMail: petra.schroeder@produisburg.de

 

 

Sonntag, 3. Dezember, 16 Uhr: Adventlicher Nachmittag im Duisburger Hof

Kuchen, Klänge und Kalender in unserer guten Stube

Der adventliche Nachmittag für alle proDUISBURGerinnen und proDUISBURGer ist inzwischen Brauchtum. Wie in jedem Jahr ist für uns der Tisch im Duisburger Hof direkt neben dem Theater Duisburg festlich gedeckt. Und wie in jedem Jahr dürfen Sie sich auf ein stimmungsvolles Programm – Jupp Goetz spielt für uns auf, Michael Steindl liest für uns – und ein Geschenk mit lang anhaltender Wirkung freuen. Jedes Voll-Mitglied erhält den neuen Duisburg-Kalender als Jahresgabe. proDUISBURG gibt den kunstvollen Bilderbogen in Zusammenarbeit mit dem DuisburgKontor und dem Fotografen Friedhelm Krischer heraus. Wer gleich noch einen weiteren Kalender als Geschenk erwerben will, hat dazu am 3. Dezember Gelegenheit.  

Ein bisschen was zum Procedere: Wie in jedem Jahr erhalten Sie einen Coupon, den Sie nach unserer Feier gegen unsere Jahresausgabe eintauschen können.

 

Die Eckdaten:

Termin: Sonntag, 3.12.2017, 16:00 bis 18:00 Uhr

Ort: Hotel Duisburger Hof, Opernplatz 2, 47051 Duisburg

Kostenbeitrag: 5 Euro

 

Bitte melden Sie sich zu der vorgenannten Veranstaltung mit dem beigefügten Formular
oder per eMail an:

Per Telefax: 0203 72999072

Per Post: proDUISBURG e.V., Watzmannstraße 25, 47249 Duisburg

Per eMail: petra.schroeder@produisburg.de

 

Zweite Ausgabe des Kalenders 2018

Wir wissen: In der Weihnachtszeit hat jeder viele Termine. Vielleicht können Sie am Nachmittag im Duisburger Hof nicht teilnehmen, weil Sie eine andere Verpflichtung haben. Dennoch wollen wir Ihnen die Möglichkeit geben, rechtzeitig vor dem Fest Ihr persönliches Exemplar des Kalenders DUISBURG 2018 in Empfang zu nehmen. Natürlich rechtzeitig, bevor das neue Jahr beginnt. Wir bieten Ihnen deshalb einen weiteren Ausgabe-Termin. Dann allerdings ohne festliches Programm. Zeit für ein Gespräch haben wir natürlich durchaus. Sie können den Kalender erhalten am

Mittwoch 13.12.2017, 17:30 – 19:00 Uhr Foyer der Mercatorhalle, CityPalais 1. Stock.

 

Programmhinweis: Vortrag in der Buchhandlung Scheuermann am 28.11., 20 Uhr

Dr. Tilmann Bechert über DispargvmDivsburg

Keine proDUISBURG-Veranstaltung, aber ein Angebot eines unserer Mitglieder und das zu einem unserer Themen: Der ehemalige Stadtarchäologe Dr. Tilmann Bechert, ein Fachmann auf dem Gebiet des Niederrheins in der römischen Frühzeit, hält einen Vortrag zum Thema DispargvmDivsburg, Duisburg - Königshof und Kaiserpfalz. Am 28. November nimmt Dr. Bechert Sie um 20 Uhr in der Buchhandlung Scheuermann auf dem Sonnenwall 45 mit auf eine Zeitreise. Der Eintritt beträgt 5 Euro.

Mit dieser Einladung endet der aktuelle proDUISBURG-Brief. Es wird gleichwohl nicht der letzte in diesem Jahr sein. In der nächsten Ausgabe lesen Sie mehr über die Verleihung des Duisburger Kaisermünzenpreises 2017 im kommenden Januar, über die Verlegung eines Stolpersteins für die Familie Jülich, über die Tafel am Theater, die an den Tenor Rudolf Schock erinnert, und über die Wiederherstellung der Tafel mit den Namen der Opfer am Loveparade-Mahnmal.

 

Für heute verbleiben wir mit herzlichen Grüßen

              

Hermann Kewitz                                                 Petra Schröder

Vorsitzender proDUISBURG e.V.                    Geschäftsführerin proDUISBURG e.V.                      

Zurück